Zum zweiten Mal in Folge haben sich die U11-Fußballerinnen des ASC Schöppingen den Meistertitel in der Halle. Unter den besten zehn Mannschaften des Fußballkreises blieb nur der ASC am Samstag in Osterwick ungeschlagen.

In der Gruppenphase traf der ASC auf GW Nottuln (1:0), SV Gescher (1:1),  Turo Darfeld (2:0) und SV Reken (3:0). Als Zweiter beendete der ASC Schöppingen mit zehn Punkten hinter SV Gescher die Gruppe. Der SV Gescher hatte ebenfalls zehn Punkte, setzte sich jedoch mit einem besseren Torverhältnis durch. In der anderen Gruppe kamen Fortuna Seppenrade als Gruppenzweiter und Union Wessum als Gruppensieger weiter. Ausschieden dagegen SW Lembeck, VfL Billerbeck und Concordia Flaesheim.

Im Halbfinale trafen Fortuna Seppenrade und SV Gescher aufeinander. Mit einem 3:1-Sieg sicherte sich der SV Gescher den Einzug ins Finale.  Der ASC Schöppingen traf im Halbfinale auf Union Wessum. Bereits in der Vorrunde drei Wochen zuvor trafen die beiden Mannschaften aufeinander. Durch ein Tor in der letzten Minute gewannen damals die Wessumerinnen, was den ASC fast die Qualifikation für die Endrunde gekostet hätte. Vor dem Halbfinale steckte dies immer noch in den Köpfen der Schöppingerinnen. Der ASC ließ aber die Niederlage nicht auf sich sitzen und antwortete mit einem 2:0-Sieg im Halbfinale.

Im Finale traf der ASC zum zweiten Mal an diesem Tag auf den SV Gescher. Zuvor trennten sich die Teams in der Gruppe mit 1:1. Der ASC machte das Finale ungewollt spannend. Durch ein Eigentor nach einer Ecke ging der SV Gescher früh in Führung. Trotz des 0:1-Rückstandes gaben die Grün-Weißen nicht auf und glichen zwei Minuten vor Schluss durch Nele Bücker zum 1:1 aus. Der ASC, der sich von Spiel zu Spiel steigerte, spielte überzeugend und war spielerisch überlegen. Der SV Gescher rettete sich ins Neunmeterschießen. Mit einem 3:2 nach dem Neunmeterschießen durch Tore von Nele Dirksen, Nele Bücker und Hanna Niehues durften sich die U11-Mädchen des ASC Schöppingerinnen über ihren zweiten Hallenkreismeisterschaftstitel in Folge freuen.

Im Spiel um Platz drei holte sich Union Wessum gegen Fortuna Seppenrade im Neunmeterschießen Bronze.

Die Endrunde hatte der ASC durch einen zweiten Platz am 29. Januar bei der Vorrunde in Reken erreicht. Dort landete der ASC Schöppingen mit zehn Punkten aus fünf Spielen hinter Union Wessum, die die Vorrunde mit 13 Punkten als Gruppenerster beendete, auf Rang zwei. Neben dem ASC hatten  DJK Eintracht Coesfeld und der SC Reken ebenfalls zehn Punkte geholt. Durch ein besseres Torverhältnis qualifizierten sich die ASC-Kickerinnen als Gruppenzweiter und der SV Reken als Gruppendritter für die Endrunde.

 

 

Mädchenmannschaft mit erfolgreicher Bilanz auf der HKM 2017

Es ist phänomenal, wenn es nicht nur eine Mannschaft schafft, den Titel als Hallenkreismeister unter dem Hallendach mit unserer wE U11 aus dem Vorjahr zu verteidigen, sondern dass alle drei an den Hallenkreismeisterschaften teilgenommenen Mannschaften der wC U15, wD U13 und wE U11 nach Erreichen der Endrunde mit zwei Teams das jeweilige Endspiel dieses Kreiswettbewerbs erreichten. Eine stoze Bilanz, für die eine herzlichen Glückwunsch der gesamten Trainerriege (wC U15 - Michael Eickhoff, Achim Bruns), (wD U13 - Michael Webers, Detlef Wehrmann) und der (wE U11 - Melina Ribbers, Elisa Wehrmann, Nicole Otten) gilt.

      

Sascha Müster

Zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der laufenden Saison 2016/2017 bereiten sich unsere drei Seniorenmannschaften der Herren I, Herren II und der 1. Frauenfussballmannschaft in zahlreichen Testspielen vor:

Kreisliga A

17. Spieltag

SG Coesfeld 06 e.V.

 

ASC I - SG Coesfeld II

1:2 (1:1)

Schöne Bescherung, Schöppingen! Ausgerechnet gegen den Tabellenletzten SG Coesfeld 2 patzten die Vechtestädter am Sonntag und verdarben sich so selbst eine klar bessere Platzierung als eben dieser sechste Rang. Der ist sicherlich kein schlechtes Etappenziel, trotzdem ein wenig enttäuschend gemessen an dem, was möglich gewesen wäre.

Kreisliga A: ASC Schöppingen verlängert mit Figueiredo


Zuletzt lief nicht alles rund beim ASC Schöppingen. Nach perfektem Saisonstart mit vier Siegen in Serie verlor die Mannschaft in der A-Liga den Anschluss an Tabellenführer TuS Wüllen. Und was macht die Vereinsführung?

Kreisliga A

11. Spieltag

SC Südlohn

 

ASC I - SC Südlohn

2:2 (1:1)

Der ASC Schöppingen feierte am Sonntagabend eine Premiere. Wobei „feiern“ wohl eher die falsche Formulierung ist. Denn auf das erste Unentschieden in der Meisterschaft hätten die Vechtestädter, die zwischenzeitlich 2:1 führten, gerne gegen den SC Südlohn verzichtet. Doch so kam es. Das Match endete 2:2.

Kreisliga A

10. Spieltag

GW Lünten

 

GW Lünten - ASC I

1:3 (1:1)

Der ASC bleibt in der Kreisliga A1 oben dran. Möglich macht dies ein völlig verdienter 3:1 (1:1)-Auswärtserfolg bei Grün-Weiß Lünten, sodass Schöppingens Abstand zum Tabellenführer TuS Wüllen lediglich noch ein winziges Pünktchen beträgt.

Kreisliga A

7.Spieltag

Logo ASCSV Union Wessum

ASC I - Wessum I

3:1 (2:1)

 

Nach einem perfekten Saisonstart und zuletzt zwei Niederlagen meldete sich der ASC Schöppingen zurück – dank einer Taktik, die perfekt umgesetzt wurde. Union Wessums Viererkette zeigte sich beim 3:1 viel zu anfällig für die geschickt vorgetragenen Angriffe des ASC.

 

 

Kreisliga A

5. Spieltag

 Logo ASCF.C. Oeding 25 e.V.

 

ASC I - FC Oeding I 

3:4 (2:1)

Am fünften Spieltag hat es den Spitzenreiter jetzt auch erwischt. Der ASC Schöppingen kassierte gegen den FC Oeding seine erste Saisonniederlage, bleibt aber Tabellenführer. Trotz der Pleite sah der Trainer „die bislang beste Saisonleistung“ seiner Mannschaft – zumindest bis kurz vor der Pause.

Kreisliga A

4. Spieltag

FC Vreden    Logo ASC

 

FC Vreden I - ASC I

0:2 (0:0)


Seinen vierten Sieg im vierten Meisterschaftsspiel feierte A-Ligist ASC Schöppingen, der bereits am Freitagabend beim FC Vreden zu Gast war.